000

Wenn es um hohe Prozesssicherheit geht

Komplette Linien für Ampullen

Prozesskonzepte für minimale Beteiligung von Bedienpersonal

Die Produktion großer Stückzahlen erfordert automatisierte Prozesskonzepte. Um dies zu erreichen, werden die Maschinen für die wesentlichen Prozessschritte Waschen, Sterilisieren, Füllen und Verschließen zu einer Linie zusammengeführt. Die großen Transportleistungen führen zu geringen Herstellkosten. Durch den geringen Kontakt des Bedienpersonals mit den Objekten wird die Prozessqualität in der sterilen Abfüllung sogar noch verbessert.

Mit Ingenieuren und Technikern an der Seite

Alle automatischen Maschinen von ROTA sind integrierbar und werden von uns zu Kompaktlinien montiert. Sogar Ampullen, Vials und Flaschen lassen sich auf einer einzigen Anlage problemlos verarbeiten. Große und komplexe Systeme dieser Art werden oftmals nach speziellen Erfordernissen des Kunden geplant und gebaut. Zur Unterstützung steht unseren Kunden bereits in der Konzeptphase ein erfahrenes Team von Ingenieuren und Technikern zur Verfügung.

Bis 24.000 pro h

ROTA gehört mit seinen Ampullenverarbeitungsmaschinen zu den führenden Herstellern in diesem Bereich. Von kleinen Produktionschargen bis zur Massenproduktion reichen das Leistungsspektrum der Maschinen und das Erfahrungspotential der ROTA.
Dabei können selbstverständlich oRABS, cRABS oder Isolatortechnik zum Einsatz kommen.

Ampoule_Washing
previous arrow
next arrow
Slider

Interesse an näheren Informationen?

ROTA Verpackungstechnik GmbH & Co.KG

Öflinger Str. 118
79664 Wehr
Deutschland

Tel.: +49 (0) 7762 / 708-0
Fax: +49 (0) 7762 / 708-126
E-Mail: vertrieb@rota.de